TelefonE-MailAuto
Zahnchirurgie
Background

Besondere Methoden der chirurgischen Zahnerhaltung


Zahnerhalt nach zahnfraktur

Zahnfrakturen können als Folge eines Zahntraumas (Unfall) oder bei einer fehlenden Zahnstabilisierung nach umfangreichen Füllungs- und Wurzelkanalbehandlungen auftreten. Bricht der Zahn unter dem Zahnfleischrand horizontal ab, kann er nicht ohne Weiteres mit einer neuen Restauration (z. B. Krone, Füllung) versorgt werden. Eine chirurgische Zahnverlängerung kann in vielen dieser Fälle den Zahn erhalten, indem die Frakturstelle chirurgisch freigelegt wird. Dies ermöglicht die Behandlung mit einer Füllung oder Krone.

Zahnerhalt trotz tiefer Karies oft möglich

Hat sich eine Karies unbemerkt bis zum Zahnfleischrand oder bis unter den Zahnfleischrand ausgebreitet, ist der Zahnerhalt gefährdet. Der Zahnarzt hat häufig große Schwierigkeiten, eine langfristig „dichte" und das Zahnfleisch nicht reizende Füllung oder Krone anzufertigen. Die Folge wären unter Umständen eine frühzeitige Kariesneubildung und/oder das Auslösen bzw. Verschlechtern einer lokalen Parodontitis. Durch eine chirurgische Zahnverlängerung können Zahnfleisch und Knochen tiefer gelegt werden, sodass eine hochwertige und langzeit-stabile Zahnversorgung möglich ist.

Zahnerhalt trotz schwerer parodontitis

Bei schwerer Parodontits mit tiefen Zahnfleichtachen können diese durch eine chirurgische Parodontitis-Therapie entfernt werden. An den großen Backenzähnen mit zwei Wurzeln (unterer großer Backenzahn) oder drei Wurzel (oberer großer Backenzahn) ist häufig der Bereich zwischen den einzelnen Wurzeln betroffen. Diese sog. Wurzel-Furkation kann weder durch häusliche Mundhygiene noch durch eine zahnmedizische Prophylaxe-Helferin oder Dentalhygienikerin ausreichend gereinigt werden.

Um eine Reinigung dennoch zu ermöglichen gibt es folgende chirurgischen Techniken:

  • Tunnelierung von unteren großen Backenzähnen (zwei Wurzeln): Der Bereich der Wurzel-Furkation wird zugänglich für ein Interdentalbürstchen gemacht. Patient und Prophylaxe-Helferin können den Zahn nun wieder vollständig reinigen.
  • Prämolarisierung von unteren großen Backenzähnen (zwei Wurzeln): Ist ein unterer großer Backenzahn zusätzlich wurzelkanalbehandelt oder ist eine Tunnelierung nicht möglich, kann er in der Mitte geteilt werden. Es entstehen zwei kleine Backenzähne (Prämolaren).
  • Entfernung einer Wurzel bei unteren oder oberen großen Backenzähnen: Ist ein Tunnelierung nicht möglich (z.B. kariöse Zerstörung oder Wurzelfraktur mit Längsriss), kann eine von zwei oder drei Wurzeln entfernt werden. Die bestehende Wurzel kann nun wie ein gesunder Zahn effektiv gereinigt werden. Voraussetzung für diese Behandlung ist die Durchführung einer Wurzelkanalbehandlung. Anschließend muss der Zahn mit einer Krone versorgt werden.

Diese chirurgischen Techniken können an den großen Backenzähnen auch bei durch Karies verursachten Zahnschäden angwendet werden.

 

<< Schließen

„Sehr viel Wert wird auf richtige Prophylaxe gelegt.

Gute Beratung für Zahnreinigung

Immer auf neuestem Stand der Behandlungstechnik

Sehr schonende Behandlung bei Operationen

neuester Stand der Zahnmedizin-Technik“

Jameda, 29.03.2016

Background

STANDORT

Dr. Emmerich2 und Kollegen
Praxisklinik für Zahnmedizin
Zahnerhalt - Zahnästhetik - Zahnimplantate
Parkstr. 25
88212 Ravensburg

KONTAKT

Telefon: +49 751 359097 0
Fax: +49 751 359097 29
E-Mail:info@emmerich-emmerich.de


Öffnungszeiten
Montag - Freitag 8:00 - 18:00