_MG_9332

TECHNOLOGIE

OP-Mikroskop und Lupenbrille

background_up_grau

OP-Mikroskop und Lupenbrille

background_down_grau

  • Durch die Anwendung von Vergrößerungshilfen mit fokussierten Lichtquellen (z. B. Xenonlicht) kann der langfristige Therapieerfolg (sog. Langzeitprognose) in speziellen Behandlungssituationen aufgrund des wesentlich präziseren zahnärztlichen Arbeitens erheblich verbessert werden:
  • Wurzelkanalbehandlungen
  • Wurzelspitzenresektionen
  • Entfernung von komplizierten Wurzelresten und Fremdkörpern
  • Mikrochirurgische Operationen des Zahnfleisches
  • Karies-/ Füllungstherapie
  • Kontrolle des Präparationsrandes bei der Herstellung von Zahnersatz
  • Weitere

Beispielsweise können ohne Vergrößerungshilfe bei Wurzelkanalbehandlungen leicht Anteile des (entzündeten) Zahnnervs übersehen werden, die es zur erfolgreichen Behandlung restlos zu entfernen gilt. Geschieht dies nicht, können Schmerzen sowie chronische Entzündungen im Knochen (sog. apikale Periodontitis/„Herd“) verbleiben und der Zahn langfristig verloren gehen.